Boris Weber auf der Triathlon-Langstrecke erfolgreich mit Sleec Body-Sportrazor.

09.02.2016 16:54 | Artikel

Perfekt austrainiert wird Boris Weber auch in diesem Jahr wieder in die Triathlon Saison starten.

 

Über den Winter hat der Biedenkopfer Langstreckenathlet viele Kilometer im Wasser, zu Fuß und auf dem Rad zurückgelegt. So wichtig ein durchgeplanter Trainingsplan für den Erfolg wichtig ist, so wichtig ist auch die Regeneration und Pflege des Körpers. Weber nutzt zur gründlichen Körperrasur den Sleec Body-Sportrazor mit Doppel-Klingentechnik. So findet man im Wettkampffeld keinen Athleten, der seine Beine nicht rasiert um die Vorteile der Rasur zu nutzen. Neben einer besseren Aerodynamik ist dies vor allem die einfache Reinigung sowie die bessere Wundheilung im Falle eines Sturzes oder einer Wunde durch Reibung. Dies kann auf den 3,6 km Schwimmen, 180 km Radfahren und einem anschließenden Marathonlauf schon mal vorkommen. Weber trägt wie die meisten anderen Triathleten, Radfahrer und Läufer ein Muskelöl vor dem Start auf die glatt rasierten Beine und Arme auf, um die aufgewärmten Muskeln zu schützen und die Durchblutung zu fördern. Den Sleec Körperrasierer nutzt Weber meist einfach unter der Dusche. Mit dem langen Klappgriff erreicht man problemlos jede Körperstelle und auch die Rückenrasur ist ohne fremde Hilfe möglich.

 

Wir wünschen Boris Weber eine erfolgreiche Saison und wenn die Sekunden über Sieg oder Niederlage entscheiden, bringt vielleicht die Körperrasur durch den Sleec Bodyshaver den notwendigen Vorsprung.

 

links: Boris Weber